Die Halbinsel bestand einst aus 3 einzelnen kleinen Inseln. Durch Sturmfluten und Verlandung wuchsen die Inselteile zu einer zusammen und bilden heute ein beliebtes Urlaubsparadies an der Ostsee. Doch der Prozess geht weiter. Die Insel wächst ca. 10 Meter pro Jahr in das Meer hinein und verändert somit immer wieder auf´s neue Ihr Gesicht.

Ganz im Norden finden Sie die Halbinsel Darßer Ort mit ihrem romantisch gelegenem Leuchtturm. Er ist der älteste aktive Leuchtturm Mecklenburg-Vorpommerns.

Durch die sanften Veränderungen der Region sind die feinen Sandstrände sehr flach und eignen sich ideal für Familien mit Kindern. Auch Naturfreunde kommen im Nationalpark auf Ihre Kosten. Die Boddenlandschaft zieht besonders im Frühjahr und Herbst viele Besucher zur Kranichrast in der Region Zinkst an.

Wir stellen Ihnen hier ein paar sehenswerte Ausflugsziele vor, doch diese sind längst nicht alles. Nur wer selbst hier war, kann die vielen kleinen Schätze dieser Insel entdecken.